Gesundheit

Blaubeeren: so füttert ihr sie richtig an euren Hund

Die kleinen blauen Wunderbeeren (botanischer Name: Vaccinium myrtillus) stecken voller gesunder Vitamine und Mineralstoffe. Mit nur ca. 37 kcal/100g sind Blaubeeren kalorienarm. Sie enthalten kaum Fett, aber viel Wasser und etwas Fruchtzucker. Von Wölfen ist bekannt, dass sie in Wäldern Blaubeeren fressen. Aber sind Blaubeeren auch gesund für unsere Hunde?

Blaubeeren sind sehr gesund und lecker für Hunde

Ja oder Nein?

Dürfen Hunde Blaubeeren fressen?

Ja, Hunde dürfen Blaubeeren fressen. Die einheimischen kleinen blauen Beeren sind sogar sehr geeignet für die Hundefütterung. Nicht nur Wölfen, auch Hunden schmecken Blaubeeren häufig sehr gut. Was genau macht Blaubeeren für Hunde so gesund und was solltet ihr bei der Fütterung beachten?

Vorteile

6 sehr gute Gründe, warum Blaubeeren gesund für deinen Hund sind 

  1. Blaubeeren haben eine sehr starke antioxidative Wirkung und schützen die Zellen

    Blaubeeren gelten als DIE Spitzenlieferanten an starken Antioxidantien unter den Pflanzen, die gegen freie Radikale im Körper schützen. Das hält nicht nur die Zellen gesund, sondern auch jung und fit. So enthalten die kleinen blauen Wunder nicht nur eine hohe Konzentration an Zink, sondern zusätzlich gleich drei Vitamine, die ebenfalls stark antioxidativ wirken. So ist Vitamin E mit über 2mg/100g Blaubeeren in einer sehr hohen Konzentration vorhanden. Auch Vitamin C und Beta-Carotin, das in Vitamin A umgewandelt wird, sind in guter Menge vorhanden. Sie alle können freie Radikale im Körper unschädlich machen.

  2. Blaubeeren sind gut für starke Nerven und bringen Energie

    In Blaubeeren finden sich B-Vitamine in ausgewogenen Mengen. Diese stärken die Nerven und spielen eine große Rolle in der Umwandlung von Energie aus Nährstoffen. Sie enthalten Vitamin B1, B2, B6 und B9 besser bekannt als Folsäure, das für Zellwachstum sorgt und an der Blutbildung beteiligt ist.

  3. Blaubeeren sind gut für die Augen und den Sehvorgang

    Vitamin B2 ist außerdem für die Eiweiße in der Augenlinse wichtig. Das Beta-Carotin in den Heidelbeeren kann von Hunden in Vitamin A umgewandelt werden, das wiederum für den Sehvorgang sehr wichtig ist.
  4. Für ein starkes Immunsystem und schönes Fell

    Vitamin C schützt nicht nur die Zellen, sondern auch das Immunsystem. Zink ist in sehr hoher Konzentration in Blaubeeren enthalten und ist nicht nur für ein funktionierendes Immunsystem wichtig, sondern ebenso für glänzendes Fell.

  5. Blaubeeren wirken entzündungshemmend und sind gut für das Gehirn

    Neben den antioxidativen Wirkungen können Blaubeeren im Körper auch Entzündungen mildern. Ihnen wird ebenfalls eine positive Wirkung auf das Gehirn nachgesagt. Gerade für ältere Hunde kann es daher sinnvoll sein, ihnen Blaubeeren zur Unterstützung der Gehirnfunktion zu geben. 

  6. Getrocknete Blaubeeren gegen Durchfall

    Getrocknete Blaubeeren können bei leichten Durchfällen helfen. Getrocknete Blaubeeren haben eine antibakterielle Wirkung und sind entzündungshemmend aufgrund der in ihnen enthaltenen Gerbstoffe. Sie können direkt oder als Tee oder als Brei gegeben werden.

Nachteile

Blaubeeren haben keine Nachteile, außer...

 

  1. Vorsicht vor Blaubeeren aus der Natur

    Unsere Hunde sollten eigentlich in „freier Wildbahn“ nicht eigenständig etwas Fressbares zu sich nehmen. Aber das klappt nicht immer und auch nicht bei jedem Hund. Ihr solltet aber unbedingt darauf achten, dass eure Hunde nicht in Bodennähe etwas aufnehmen, da es durch Fuchskot oder Fraß an Beeren mit dem Fuchsbandwurm infiziert sein könnte. 
  1. Maß halten, sonst kann Durchfall drohen

    Frische Blaubeeren können in zu großen Mengen eine leicht abführende Wirkung haben und bei empfindlichen Hunden zu Durchfall führen. 

 

 

Fütterung

Worauf solltet ihr beim verfüttern von Blaubeeren an euren Hund achten?

Frisch am gesündesten

Verfüttert Blaubeeren am besten frisch und reif oder tiefgefroren. Frisch und reif enthalten sie die meisten Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Direkt aus der Tiefkühltruhe sind sie im Grunde ebenfalls frisch und reif.

Gründlich waschen

Blaubeeren immer gründlich abwaschen und auf einem Tuch trocknen lassen.

Achtung Flecken

Blaubeeren färben sehr stark. Deshalb solltet ihr bei der Zubereitung auf eure Finger und Kleidung achten.

Zerkleinern

Wenn ihr die Blaubeeren direkt vor dem Füttern stark zerkleinert, kann euer Hund die Inhaltsstoffe gut verwerten. Deshalb ist es am besten, die Blaubeeren frisch püriert,  gestampft oder aus dem Mixer unter das Futter zu mischen. 

Wilde Blaubeeren bevorzugt

Wilde Blaubeeren sind etwas kleiner und dunkler als Zucht-Heidelbeeren. Sie enthalten auch mehr Antioxidantien und weniger Schadstoffe, weshalb sie vorzuziehen sind.

Wie viele Blaubeeren darf ich meinem Hund füttern?

Bei der BARF-Fütterung sollte der pflanzliche Anteil ca. 20%-25% der Gesamtmenge ausmachen. Das Obst hat meist den wesentlich geringeren Anteil als das Gemüse und kommt auf ein Viertel oder ein Drittel des pflanzlichen Anteils. Das entspricht dann nur ca. 5-10% der Nahrung. Hiervon können Blaubeeren als ein Teil verfüttert werden. Ein erwachsener Hund von 10kg würde also eine Obst-Portion am Tag von ca. 20-30g erhalten. Solltet ihr nicht barfen, würdet ihr die Leckerlis vom Futter abziehen und die Blaubeeren ebenfalls mit nicht mehr als 20-30g am Tag als gelegentliches Leckerli verfüttern.

Gebt etwas Öl in das Futter mit Blaubeeren

Damit die Nährstoffe und Vitamine, wie z.B. das in hoher Konzentration enthaltene fettlösliche Vitamin E vom Körper auch aufgenommen werden kann, muss es mit etwas Öl verfüttert werden. Am besten gebt ihr die Blaubeeren in das Futter und gebt kurz vor dem Füttern etwas hochwertiges Öl dazu.

Hunde-Beschäftigung mit Blaubeeren

Ihr könnt pürierte Blaubeeren auch in dafür vorgesehenes Hundespielzeug füllen und bei Bedarf auch mit etwas Quark oder Joghurt vermischen. Legt ihr das gefüllte Hundespielzeug noch ins Eisfach, ist euer Hund mit dem Herausschlecken eine Weile glücklich beschäftigt.

Getrocknete Blaubeeren sind für viele Hunde ein Leckerbissen, aber hier gilt die Regel von 1:4. Diese besagt, dass 100g getrocknete Blaubeeren viermal so viel Kalorien, Zucker und Nährstoffe enthalten wie 100g der frischen Frucht. Als kleines Leckerli sind sie also geeignet.

Zu Beginn am besten vorsichtig ausprobieren

Blaubeeren werden von den meisten Hunden sehr gut vertragen. Trotzdem hier noch ein allgemeiner Tipp: Bei empfindlichen Hunden solltet ihr euren Tierarzt am besten vorher fragen, ob ihr eurem Hund Blaubeeren füttern dürft. Sie kennen eure Hunde und ihre individuellen Bedürfnisse am besten. Wie bei fast jedem neuen Futter besteht auch bei Blaubeeren die Gefahr, dass dein Hund allergisch auf sie reagieren kann. Es ist daher ratsam, sie zu Beginn in sehr kleiner Menge zu testen. Sollte dein Hund allergische Reaktionen wie Schwellungen, Atemprobleme, Ausschläge, Jucken, Husten oder andere Allergie-Symptome zeigen, solltest du ihm natürlich keine weiteren Blaubeeren geben und sofort den Tierarzt kontaktieren.

Fruchtige Fakten zu den Blaubeeren

Wann ist Saison für Blaubeeren und gibt es einen Unterschied zwischen Blau- und Heidelbeeren?

Blaubeere oder Heidelbeere: gibt es einen Unterschied?

Die kleinen blauen Beeren haben viele Namen. Blaubeere und Heidelbeere sind die gängigsten Namen und meinen dabei dieselben Früchte. Je nach Region wird der eine oder der andere Begriff stärker verwendet. Nebenbei gesagt hat wohl kaum eine Beere so viele unterschiedliche Namen wie die Blaubeere - und das sind noch nicht einmal alle:

  • Angelbeere
  • Äuglbeer
  • Bickbeere
  • Eiglbeer
  • Griffelbeere
  • Haselbeeri
  • Hasenbeere
  • Heedelbeere
  • Heilebêre
  • Heubeere
  • Heuberi
  • Heibeer
  • Krähenauge
  • Mehlbeere
  • Mollbeere
  • Mombeere
  • Moosbeere
  • Mostbeere
  • Pechbeere
  • Pickbier
  • Schnudderbeeri
  • Schwarzbeere
  • Schwarzäugelbeer
  • Waldheidelbeere 

 

Wann ist Blaubeer-Saison?

Blaubeeren werden bei uns in Mitteleuropa im Sommer reif. In Südeuropa reifen sie schon früher und kommen ab April zu uns in die Märkte und Läden. Doch auch südlich vom Äquator werden Heidelbeeren gezogen und sind dann im Winter bei uns erhältlich. Am besten ist es natürlich, Heidelbeeren aus der Region frisch auf dem Markt zu kaufen.

Wie bewahre ich Blaubeeren am besten auf?

Leider halten sich die blauen Beeren auch im Kühlschrank nicht länger als eine Woche und werden schnell faulig. Blaubeeren lassen sich sehr gut einfrieren und auch tiefgefroren das ganz Jahr über sehr gut in Bio-Qualität kaufen. Ich verwende sehr gern tiefgefrorene Blaubeeren als Obst in den BARF-Rationen.

Wildform oder Kulturpflanze: echte Heidelbeere oder Kulturheidelbeere

Die Wildform der Blaubeeren wachsen ursprünglich an Wald- und Heiderändern im Norden Europas und auch Asiens. Seit dem 20.Jahrhundert gibt es auch eine Kulturheidelbeere, die jedoch aus Nordamerika stammt und auch in den USA, Kanada, Chile sowie Neuseeland und Australien und Mitteleuropa angebaut wird. Die Wildformen sind etwas kleiner und dunkler als die nordamerikanische Zuchtform der Blaubeeren. Sie enthalten auch mehr Antioxidantien und weniger Schadstoffe, weshalb sie vorzuziehen sind.

Achtung: Verwechslungsgefahr mit Rauschbeeren

Die Rauschbeeren ähneln den Heidel- bzw. Blaubeeren, die Beeren sind aber etwas größer und ovaler. Ihr Saft ist hell im Gegensatz zum blauen Saft der Blaubeere. Auch sie haben viele Namen:

  • Kronsbeeren
  • Rote Heidelbeeren
  • Steinbeeren
  • Sumpfheidelbeeren.

Sie können psychotrope Substanzen enthalten und zu Vergiftungserscheinungen führen, die einem Rausch gleichen können mit Erregung, Schwindel und erweiterten Pupillen.

Fazit zur Fütterung von Blaubeeren an Hunde

Blaubeeren zählen zu den sehr geeigneten Obstsorten für Hunde. Sie sind Spitzenlieferanten an Antioxidantien wie Vitamin C, Zink, Vitamin E und Beta-Carotinen. Ebenso enthalten sie viele B-Vitamine, was gut für die Nerven ist. Als Heilmittel gegen Durchfall können sie ebenfalls eingesetzt werden. Sie können daher sehr gut einen Obst-Anteil der BARF-Rationen übernehmen. 

 

DigiDogs in anderen Sprachen und Ländern: DeutschlandGreat BritainUnited StatesPolska
Copyright © 2021 DigiDogs, soweit nicht anders angegeben. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutz