Kiwi ist schwach giftig für Hunde

Actinidia deliciosa schwach giftig

Die Kiwi ist eine Kletterpflanze, die bis zu 10 Meter lang werden kann. Ihre Stiele sind behaart, die Blätter sind leicht herzförmig oder oval. Je nach Sorte sind die Früchte in etwa so groß wie ein Hühnerei, können aber in unseren Breitengraden auch deutlich kleiner ausfallen. Die Hülle ist braun und leicht behaart, das Fruchtfleisch ist grün, wobei schwarze Samen strahlenförmig um einen gelben Kern in der Mitte liegen. Selbst in Deutschland können Kiwis das Klima vertragen, obgleich sie eigentlich eher wärmere Regionen gewohnt sind.

Alle Teile der Kiwi sind giftig für Hunde mit Ausnahme der Kiwi-Früchte. Hunde dürfen  Kiwi-Früchte fressen, allerdings solltet ihr bei der Fütterung einiges beachten.


Kiwi wird auch wie folgt genannt:
  • Chinesische Stachelbeere
Kiwi-Pflanze mit Früchten (Südtirol)

Was tun, wenn mein Hund Kiwi gefressen hat?

Wie giftig ist Kiwi?

Giftigkeit:schwach giftig (schwach giftig)
Giftige Teile:Alle Teile der Kiwi sind giftig für Tiere außer der Kiwi-Frucht. Diese kann in geringen Mengen gefüttert werden, sofern der Hund nicht allergisch reagiert.
Giftige Zeit:-
Gegengift:Unbekannt
VERGIFTUNGEN ERFORDERN SCHNELLES HANDELN:
Wenn euer Hund Symptome einer Vergiftung zeigt, ist dies immer ein eiliger Notfall! Zeit kann über das Leben deines Hundes entscheiden. Ihr solltet sofort bei eurem Tierarzt oder beim Tiernotdienst anrufen und sicherstellen, dass ein Tierarzt vor Ort ist, um dann sofort zu ihm zu fahren. Für die Therapie hilft es dem Tierarzt sehr, zu wissen, womit sich euer Hund vergiftet hat.

Vorkommen Kiwi

Pflanzenart:Baum, Obst
Vorkommen:Äcker & Felder, Freiflächen, Gärten
Gebiete:-
Blütezeit:-
Fruchtreife:-

Symptome

Die folgenden Symptome können bei einer Vergiftung mit einer Kiwi-Pflanze auftreten:

  • Irritation der Maulschleimhaut
  • verstärkter Speichelfluss
  • Später können Übelkeit, Erbrechen sowie Magenkrämpfe und Durchfall auftreten.

Bei einer sehr starken Vergiftung kann es zu folgenden weiteren Symptomen kommen:

  • Atemnot
  • Muskelkrämpfen
  • Schluckbeschwerden 
  • sehr starkem Speichelfluss
  • Absinken des Blutdrucks

Therapie

Während bei einer akuten Vergiftung häufig versucht werden sollte, das Gift aus dem Körper zu leiten, so ist dies bei einer Vergiftung mit der Kiwi-Pflanze nicht sinnvoll, da durch das Gift die Schleimhäute gereizt werden und es zu Atemnot kommen kann.

Der Tierarzt wird bei einer Vergiftung mit der Kiwi-Pflanze gereizte Stellen kühlen und behandeln, kalziumhaltige Getränke oder auch Nahrungsmittel geben, Schmerzmittel verabreichen. Eine Überwachung der Herz- und Nierenfunktion kann bei starken Symptomen sinnvoll werden.

Zur Therapie kann auch gehören, das Tier mit Infusionen zu stärken und Medikamente gegen Übelkeit zu geben.

DigiDogs in anderen Sprachen und Ländern: DeutschlandGreat BritainUnited StatesPolska
Copyright © 2022 DigiDogs, soweit nicht anders angegeben. Alle Rechte vorbehalten.
Über uns - Impressum - Datenschutz